End to End - Altnaharra - John O Groats - Reiner_Doepke_2017

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Sport > Bike > Events > 2014 > LEJOG > Etappen
Land's End - John O'Groats (LEJOG)
Etappe 12
Altnaharra - John O'Groats / 154 KM / 1.880 HM

Der Plan
 
 
Das wird sie also, die letzte Etappe auf meinem Weg nach Norden. Das Streckenprofil erinnert einmal mehr an das grobe Profil des Sägeblatts einer Zwei-Mann-Säge.
 
Nach einer hoffentlich erholsamen Nacht im Pub, der inmitten vom Nichts liegt, fahre ich erst einmal weiter nach Altnaharra, dem ursprünglich geplanten Übernachtungsort. Ungefähr 13 Kilometer sind es bis dahin. Bergab :-)
 
Den Loch Naver lasse ich rechts liegen und orientiere mich entlang des 10 KM langen Loch Loyal in Richtung Tongue, der nächsten größeren (bis hier hin einzigen?) Ansiedlung. Mit rund 500 Einwohnern eine echte Metropole in den Highlands. Den Rest des Tages geht es grob gesehen weiter Richtung Nordosten.
 
Nach insgesamt 60 Fahrtkilometern liegt mit Strathnaver die nächste Ortschaft auf dem Weg, am Lachsfluss River Naver gelegen, der wiederum der Abfluss des.... na? Richtig: Loch Naver ist ;-)
 
Hier hoffe ich ordentlich heißen Kaffee zu bekommen, denn ich erwarte blüsigen und kalten (Gegen-)Wind am heutigen Tag. Am stillgelegten Kernreaktor Donreay vorbei fahre ich bis Thurso in der Grafschaft Caithness, der nördlichsten Grafschaft Schotlands. Wo 7.500 Menschen wohnen, sollte sich die Möglichkeit ergeben, mit Meerblick etwas auf die Gabel zu bekommen.
 
Gute 45 Kilometer sind es jetzt nur noch bis zum Objekt der Begierde. Ein kleiner nördlicher Abstecher ist allerdings Pflicht. In Dunnet muss ich nach Dunnet Head abbiegen. Dann habe ich auch den wirklich nördlichsten Punkt des englischen Festlands erreicht. Insgesamt ein 13 KM langer Umweg.
 
Jetzt beginnt der Endspurt. 20 Kilometer kurz. Ich könnte mir bei trockenem Wetter noch die Zeit für die Besichtigung von Castle of Mey nehmen, der ehemaligen Urlaubsresidenz von Queen Mum, Elisabeth I.
 
Wenn nicht, schlage ich nach 153 Tageskilometern in John O'Groats ein. Ich bin gespannt auf die Gefühle. Im Kopf natürlich. Aber auch in den Beinen und am Hintern - sofern da noch welche sind.
 
Gordon, mein Homestay für heute Nacht hat mir angeboten, mich zum local Pub zu chauffieren - was ich in Anbetracht der Ortsgröße auch locker zu Fuß schaffen sollte. 500 Meter. Hier sollte dann eine beachtliche Portion Fish and Chips und einige Pints auf dem Speisezettel stehen. Whisky noch nicht - der kommt übermorgen, wenn ich den Whisky Trail erreiche...
So war es tatsächlich:

Die Doku im Blog hat zur Ehre des Tages natürlich zwei Eintrge verdienst:

 
 
http://ironman-projekt.blogspot.de/2014/06/12-etappe-crask-inn-john-ogroats.html


Impressionen des Tages:


 
Suchen
Copyright Reiner W. Doepke 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü