End to End - Taunton - Builth Wells - Reiner_Doepke_2017

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Sport > Bike > Events > 2014 > LEJOG > Etappen
Land's End - John O'Groats (LEJOG)
Etappe 3
Glastonbury - Builth Wells / 175 KM / 2.395 HM

Der Plan

Der dritte Tag. Ich hoffe, mein Hintern ist noch guten Mutes (alles andere würde mich enttäuschen), denn das Höhenprofil der heutigen Tour über 175 KM sieht recht einfach aus, birgt aber 2400 Höhenmeter von Glastonbury bis Builth Wells.
Nach dem Frühstück geht es unspektakulär Richtung Bristol, ein kurzer aber scheinbar heftiger Anstieg lauert nach 16 KM. Im Raum Bristol erwarte ich eher Industriegebiete und versuche mich dort daher nicht länger aufzuhalten als nötig.
In Avonmouth komme ich dann wieder in unmittelbare Küstennähe, genauer in das Delta des River Severn, dem längsten Fluss Großbritanniens, der hier nach 354 Kilometern in die irische See mündet.
Hier treffe ich dann auf einem Fahrradweg entlang der stark befahrenen M48 auf die Severn Bridge.
Mittlerweile existieren zwei Severn Bridges nebeneinander, ich werde die ältere, die Severn Bridge1, benutzen um dann auf der anderen Seite des Bristolkanals bei Chepstow die Grenze von England nach Wales zu erreichen.
Hier in etwa weiche ich zum ersten Mal grob von der Linie des LEJOG ab, die für gewöhnlich "geradeaus" über Stafford nach Preston führt. Ich habe mich entschieden, jetzt schräg in Richtung der Westküste zur irischen See zu fahren, die ich am nächsten Tag erreichen werde. Den Weg über Cardiff in den Süden Wales' kann ich nicht nehmen - er würde noch einen weiteren Tag erfordern.
So fahre ich nach 80 KM in Chepstow geradeaus weiter um am Tagesende bzw. nach 175 KM Builth Wells zu erreichen. Zuvor geht es noch über 30 KM durch den Brecon Beacons National Park leicht bis mittelschwer bergan.
Erris Villa am Rand des Ortskerns wird mich heute beherbergen.

So war es tatsächlich:

Im Blog findet sich dazu keine Dokumentation. Dieser Tag hat mich fertig gemacht. Besonders der Weg durch den Breacon National Park. Ich kam erst im Dunklen in Builth Wells an und habe dann nur noch mit Mühe und Not etwas zu Essen bekommen. Der Internetempfang war erneut quasi nicht da.

Impressionen des Tages:


 
Suchen
Copyright Reiner W. Doepke 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü