Fahrrad - Blog - Reiner_Doepke_2017

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Ein Freund, ein guter Freund....

Herausgegeben von in Blog ·
Tags: Fahrrad
Irgedwie habe ich heute gleich zwei Freunde gehabt.

Direkt nach der Arbeit fand ich ein Schreiben meiner Hausratversicherung im Briefkasten. Nur vier Tage nach der Schadenmeldung und in Anbetracht des eher negativen Regulierungsverhaltens der ALLIANZ in der Vergangenheit schwante mir Böses...
Aber nein. Vollkommen unkompliziert wurde mir die Erstattung des gesamten Schadens (Neupreis) mitgeteilt. Berücksichtigt wurde dabei nicht nur das Rad selbst sondern auch alle nachgerüsteten Teile. Zu aller Überraschung wurde der Zahungseingang schon auf meinem Konto gebucht!

Ich hatte anschliessend nichs besseres zu tun (das Laufen habe ich etwas nach hintengeschoben) als zu dem Schrauber meines Vertrauens zu fahren. Es bedurfte einiger Überredungskunst bis Christoph bereit war, mir ein neues Rad zu verkaufen ;-)
Bereits im frühren Frühjahr hatte ich überlegt mir ein neues Reiserad zuzulegen (ich hatte es in seinem Schaufenster gesehen). In Anbetracht der Anschaffungskosten kam mir damals die Idee, mein MTB zu deutlich niedrigen Kosten in ein ähnliches Rad umzurüsten. Was soll ich sagen. Das Rad ist aus dem Schaufenster verschwunden - stand aber noch immer im Showroom.
Nun ist es meines:



Die Geometrie ist irgendwie eine Mischung aus MTB und Rennrad. Bei den Laufrädern handelt es sich um 28"-Felgen mit 29" Reifen, die vom Profil auch eher denen eines Mountainbikes ähneln. Allerdings ist es möglich auf die Felgen ganz nornmale 28" Reifen auszuziehen.
Da der Rahmen etwas zu groß für mich ist (56cm) haben wir einen kürzeren Vorbau angebaut. Damit komme ich schon wieder annähernd in die die Sitzposition, die ich bevorzuge.

Sehr ungewohnt ist die Schaltung: Die Schalthebel (kommen vom Triathlon // SRM 500TT ) befinden sich aber am unteren Ende den Unterlenkers und nicht wie vom Rennrad gewohnt, integriert in den Bremshebeln. Bei den Bemsen handelt es sich um hydraulische Schreibenbremsen. Die Schaltung wurde eher aus kostengründen nicht integriert.
Erstmals fahre ich mit diesem Rad keine Shimano sondern eine SRM Schalt- und Bremsgruppe.

Der Antrieb ist ebenfalls von SRM: 2 x10. Die Kassette ist eine SRM PG-1030, 10-fach (11-36); die Kurbelgarnitur eine SRM S1000 mit zwei Kettenblättern (42/28) - insgesamt also eine Mountainbike-Übersetzung.

Ich bin mit dem Rad zweimal kurzdurch Bad Iburg gejuckelt. Beim ersten Mal war alles sehr ungewohnt. Vor allem die Sitzposition und natürlich die Schaltung. Dann haben wir den Vorbau getauscht, den Lenker nach unten versetzt und den Sattel nach vorne verschoben. Schon passt es. Den Kleinkkram erledige ich, wenn ich das Rad in einer Woche bekomme.

Ich freue mich schon tierisch...




Suchen
Copyright Reiner W. Doepke 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü